Stichwort: Feedback Innere Archiv


Feedback (1.11.02)
Da ist es endlich. Das "Innere Archiv" und es ist brilliant! Vielen Dank.
Es ist schon erstaunlich, was sich auf diesem Gebiet seit dem "Neuen Stroh im Kopf" alles getan hat und das in einer relativ kurzen Zeit. Vielen herzlichen Dank!
Ich merke immer mehr (aus eigener Erfahrung), wieviel das bringt, täglich mit ABC-Listen zu arbeiten.
Freundliche Gruesse
Friedbert Niessen

 

Feedback "Inneres Archiv" 26.1.03
BIRKENBIHL: Dies sind AUSZÜGE aus einem e-mail an mich, die ich in die wandzeitung setzen DARF, mit Genehmigung der Schreiberin, einer Lehrerin!

Feedback "Inneres Archiv": wie gesagt, dazu gäbe es UNHEIMLICH VIEL zu sagen, das per e-mail sehr mühsam und zeitaufwendig ist.
====== ja, ich weiß es aber zu schätzen. denn ein e-mail in der wandzeitung können auch andere "mitlesen", daher ist ein telefonat nur bedingt hilfreich. es sind ja die feedbacks von leserInnen, die andere potentielle leserInnen weit mehr überzeugen, als meine worte. ich kann nicht sagen: das buch ist großartig, das können nur andere!

In a nutshell hier einmal das für mich Wichtigste zum "Lehrer-Modul": Ich verstehe meine Rolle als Pädagogin als "Wegbegleiterin" - ich begleite junge Menschen auf einem Stück ihres Weges und versuche ihnen dabei - aufgrund meiner Erfahrung und meines Wissens - jene Fähigkeiten mitzugeben, die ihnen - jetzt gleich und auch später im Leben - von Nutzen sind.
Ganz wichtig dabei: ihnen nicht ständig vor Augen zu halten, was sie noch NICHT können, sondern was bereits in ihnen steckt.
Dafür liefern IHR Denkansatz, Ihre "Tools", die bestmöglichen Voraussetzungen, weshalb sie MIT in das "Marschgepäck" eines/r Lehrenden gehören (was ich Ihnen bereits geschrieben habe).
Und um den Umfang und vor allem die Vielfalt in diesem pädagogischen Marschgepäck geht es meiner Meinung nach. Hier liegt es am Geschick und am Gespür jedes Einzelnen, herauszufinden, welcher Ansatz, welche Methode für die jeweilige Klasse, die Persönlichkeiten darin zielführend sind. Denn: KEIN methodischer Ansatz kann für sich in Anspruch nehmen, "allein seligmachend zu sein". Je mehr Werkzeuge ich eingepackt habe, desto besser!
Wie gesagt, IHRE Tools (KAWAs. KAGAs, ABC-Listen, etc.) sind großartig; Ihre Forschungsberichte liefern ungeheuer wertvolle Denkanstöße (allein über die Umsetzung von EXPOSURE im Unterricht könnte man intensiv weiter nachdenken). Einige Dinge, die genau in Ihre Richtung gehen, setze ich schon lange im Unterricht ein (das Experiment "Poster-Walk" heißt bei mir "Lernspaziergang"); zum Thema "Entdeckendes bzw. Exploratives Lernen" hat das Buch "The Explorative-Creative Way" (Wil Knibbeler, Gunter Narr Verlag, 1989), das mir 1994 "zu-gefallen" ist, einen nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen.
Gut, dass Sie diesem Thema ebenfalls Augenmerk widmen - so wurde ich wieder einmal daran erinnert, dass ich dann im Schulalltag (mit all seinen Zwängen und Unvereinbarkeiten, über die ebenfalls VIEL zu sagen wäre!) leider viel zu oft dazu neige, Dinge als "Fakten" hinzustellen anstatt die Schüler selbst ent-DECKen zu lassen, wie Sie das so schön auf den Punkt bringen, usw. usw.
====== danke. vielleicht motivieren Ihre worte als LEHRERIN ja andere lehrer, sich das forschungs- und das lehrer-modul anzusehen?

Ich merke schon, wie mir die Zeit davonläuft (muss noch Stöße von Hausaufgaben korrigieren und ein Seminar vorbereiten) und dabei gäbe es noch soooo viel zu sagen bzw. schreiben! ...
Ganz kurz noch 2 Bemerkungen:
1.) In einer sehr interessierten Klasse von 17jährigen hat sich spontan (seit ca. einem Jahr) der Brauch ergeben, jede Woche mit einem "word of the week" anzufangen = irgendein Fremdwort, das ich ihnen mitbringe (oder aus dem Ärmel schüttle, falls ich drauf vergessen habe) und das einfach zur Horizont- bzw. "Fremdwörterschatzerweiterung" dient. Diese Woche war "Gelotologie" dran, weil ich wieder mal in Ihrem Humor-Buch geblättert hatte (plus joke, of course ...;-)
2.) Jetzt unterrichte ich schon fast 25 (!) Jahre, und HEUTE ZUM ERSTEN MAL fragt mich eine Schülerin, ob wir nicht mal "Stadt-Land-Fluss" spielen könnten!!!!!
Bin natürlich spontan drauf eingestiegen, wir hatten großen Spaß, und in den letzten Runden ging's bereits auf Englisch (in den Kategorien town - verb - thing -animal - name und stars). :-)
======== super. wenn es mehr lehrkräfte wie Sie gäbe, würde ich nicht so viele "böse" seitenhiebe loslassen müssen. es wärmt einem das Herz, daß es auch leute sie Sie gibt. ich danke Ihnen auch und im besonderem im Namen Ihrer schülerInnen!!!!
vfb

Ihre LMS

 

Inneres Archiv 22.2.03
Einen schönen guten Tag Frau Birkenbihl. Zunächst möchte ich mich bei Ihnen für Ihre Arbeit bedanken. Ich bin seit Jahren ein großer Fan davon und stolzer Besitzer fast sämtlicher Veröffentlichungen von Ihnen.
Endlich komme ich nun dazu mich ihrem Buch "Das innere Archiv" zu widmen. Bisher habe ich mich davor gescheut, das Insider-Passwort anzufordern. Aber nachdem Sie mich ja nun auf Seite XXX (!!! WICHTIG :o) noch einmal so direkt dazu auffordern, möchte ich Sie heute also doch darum bitten, es mir zuzusenden.
======= bekommen Sie unten (im privaten teil). gratuliere!

Bis es angekommen ist, mache ich mich mal wieder an die Quizaufgaben, und freue mich auf die Dinge die da noch auf mich zukommen werden. Schöne Grüße und vielen Dank,
====== ein feedback bezüglich einzelnen modulen im buch in der wandzeitung würde mich und alle mitleserInnen freuen. :-)
vfb

Norman Matt.

 

Inneres Archiv 24.2.03
Ich arbeite gerade an dem Buch Inneres Archiv. Bin jetzt beim Thema Wissens-ABC. Habe am 11.2.03 das 1.Tier-ABC gemacht. Nach welcher Zeitspanne ist es sinnvoll, das 2.und ie nachfolgenden Tier-ABC's zu machen?
====== am besten jede stunde eines, bis Sie selber merken, welche zeiträume Ihnen guttun. später ein- bis zweimal am tag (so müßte es im buch eigentlich drinstehen... hmmmm). Sie können davon ausgehen, daß Sie ab dem 30. wissens-ABC eine ahnung bekommen, welch ein reichtum in Ihnen schlummert, danach machen Sie es, weil Sie die ergebnisse genießen wollen, Sie müssen nur durch die ersten 30 durch, damit der effekt "greifen" kann. also, stündlich eine geht halt schneller als nur ein bis zwei pro tag, wie später mal.... ok?
vfb

Mit freundlichem Gruß Silke Karstens

 

Inneres Archiv 3.2.03

Hallo Frau Birkenbihl, ersteinmal Danke für das sehr informative und hilfreiche Buch "Inneres Archiv" - seit 2 Tagen fesselt es mich ungemein und ich habe noch einiges vor mir. ====== viel weitere entdeckungs-FREUDEN wünsche ich!

Mit meinem 12 jährigen Sohn haben wir gestern die um seine Lieblingsthemen abgewandelte Form von Stadt-Land-Fluss gespielt, er war nicht nur begeistert sondern auch mit sehr viel Spaß + Ausdauer dabei!!!
======= freut mich (grins), aber eigentlich klar: wenn es gehirn-gerecht ist, macht es spaß! das gehirn weiß schon, was gut ist. es wehrt sich nur, wenn es nicht gehirn-gerecht ist.

Ihre Empfehlung der Lull'schen Leiter und Rotae hat mich sofort angesprochen und erreicht, ich werde es in Kürze in der Praxis ausprobieren!!!!
======= wir haben ROTAE (leere scheiben wie die dem buch beigelegte) im programm, nur bei uns (unsere auslieferung), auch wenn es noch nicht abgebildet ist...

Übrigens, im Buch wiesen Sie auf die Bestellmöglichkeit von Rotae hin, ich habe es auf Ihrer Webseite leider nicht gefunden - "help" - Danke!
======= s. oben, und bitte gleich dort reklamieren ( ha ha)

Eine Idee für Sie: Mein Kollege und ich erstellen in der Firma viele erlebensorientierte und auch spielerische Methoden + Tools. Haben Sie Interesse einmal vorbeizuschauen Ihre Meinung hierzu inteessiert mich sehr. ====== gäbe es eine andere möglichkeit? ich sitze mit bücherschreiben derzeit ca. 10 std. am computer, dann nochmal e-mails, wandzeitung etc. ich möchte wirklich nicht surfen. ich erhalte tagtäglich vorschäge und müßte all-nächtlich mindestens 5 sites "anfahren". außerdem: da ich mit mac und cookie-sperren reingehe, erlebe ich weit mehr crashes als mir lieb ist
gäbe es eine demo auf VIDEO? (oder DVD?), da kann ich zwar nicht selber klicken, aber darauf lege ich auch nicht den größten wert (bin ja weiblich, ha ha). unser mathe-physik-lehrer robert schäfer hat mir seine mathe-module mittels video vorgestellt, daraufhin trafen wir uns. inzwischen haben wir 3 cd-roms, demnächst kommt die giga-scheibe (mit an die 600 modulen) und wir entwickeln gerade den vorschul-bereich, in diesem fall: meine ideen, seine umsetzung. ohne eine video wäre das alles nicht passiert.... wäre das nix?
das wäre schön....
hmmmmmm
vfb

Bis bald
Michael Deising

****** Hallo liebe Frau Birkenbihl, Danke für Ihre schnelle und nette Antwort, darüber habe ich mich sehr gefreut!
Ihre Bitte ume eine visuelle Darstellung unserer DTC-Tools per Video kann ich leider noch nicht nachkommen - ist aber eine tolle Idee. Wir werden in einem unserer nächsten Trainings hierzu Video-Material sammeln.
Nicht so beweglich, aber trotzdem als Bild übersende ich Ihnen anbei unseren Produktkatalog und eine Übersichtsmatrix, in der die Tools möglichen Anwendungsbereichen zugeordnet sind.
======= bitte nicht. es ist ein pdf - ich hasse pdf.s. außerdem habe ich gerade in einem wz-insider-beitrag klargemacht, daß ich zwischen 7 -8 std. jede woche aufwenden müßte, nur um mir anzusehen, was mir die leute alles zusenden wollen. ich kann nicht mehr. ich wäre bereit für ein video- warten wir es ab. DANACH bin ich bereit, einen katalog zu wälzen, nicht davor. sorry. bitte um nachsicht, ich kann nicht mehr zeit aufwenden. mit wochentlich 7 - 15 std. wandzeitung kann ich nicht noch mehr sachen lesen, ansehen, anhören etc. daß ich nach dem video frage ist eine große ausnahme - bitte lassen wir es vorläufig dabei. danke

Vielleicht bringt es Sie ja auf weitere Ideen!
====== das denkt jede/r, der was anzubieten hat. warten wir es ab... bitte...

Übrigens, ich habe gestern mit meinem Freund, der ist Lehrer an einer berufs- bildenden Schule in Celle, über Ihr Buch "Inneres Archiv" gesprochen und in den höchsten Tönen geschwärmt - er kauft es! Er war ganz angetan von der Idee der "Lull'schen Leiter" und den anderen Lehrer-bezogenen Aspekten - hat ganz aufgeräumt und angenehm "verträumt" zugehört. Ich glaube, da ist ein "Bazillus" an der richtigen Stelle eingepflanzt worden. ====== ja, die echt guten lehrer, die motivierten, haben immer an gehirn-gerechten vorgehensweisen interesse gehabt, deshalb entstand ja auch das lehrer-modul für lehrerInnen, die mal einen traum hatten... freut mich. grüßen Sie ihn von mir!

Mit herzlilchen Grüßen
====== dito. danke.

Michael Deising

 

Das innere Archiv 19.3.03
Sehr geehrte Frau Birkenbihl, als alter A-Verlags Kunde bin ich seit Stroh im Kopf (frühe Auflage) immer wieder mit Ihren Gedanken in Berührung gekommen.
In meinem Urlaub habe ich jetzt das Buch "Das innere Archiv" mehrfach durchgearbeitet, wobei eigentlich von Arbeit keine Rede sein kann. Es war eher ein Vergnügen.
Jetzt war ich auch sofort auf der Internet-Seite, natürlich auch sehr gut und informativ. Ich würde gern das Passwort für die internen Foren haben. (Das innere Archiv, Seite  ).
====== kriegen Sie (wobei wir die seitenzahl für die wandzeitung unkenntlich machen, damit spätere leser Sie wieder eintragen können.)

Wahrscheinlich hat man Ihnen auch schon mehrfach mitgeteilt, das im Modul 18 Seite 283, bei der Metapher von den 11km und 15 mm, eine Vertauschung vorgekommen ist.
====== ja ja ja - wird in zweiter auflage (vorauss. im frühjahr 2003) geändert. aber lieber teilen es uns 20 leute mit, als daß man es erst 3 tage nach erscheinen der 2. auflage merkt. danke vielmals.

Wenn es so wäre 11km bewußte Geistesprozesse, brauchten wir uns deutlich weniger Gedanken machen. ( oder war das vielleicht doch nur ein Test zur Aufmerksamkeit?
===== nein, da hat bei uns jemand etwas "mit links" gemacht, was genauer korrekturgelesen hätte werden müssen. aber: nur wo gearbeitet wird, fallen späne. und bei 3 büchern in 18 monaten....

Leider habe ich diese Mail nicht über die Wandzeitung , Beitrag schreiben, loswerden können. Er hat die Adresse nicht gefunden.
======= bitte im zweifelsfall unter AKTUELL webmaster finden, ihm erzählen. aber wir setzen Ihren beitrag gerne in besagte WZ. einverstanden?

Vielen Dank noch einmal für Ihre wertvolle Arbeit.
===== danke, daß Sie es sagen. es tut immer gut....:-)
vfb

Mit freundlichem Gruß
Rudolf Baumhoff